zum Inhalt springen

Prof. Dr. Caroline von Gall

Juniorprofessorin für Ostrecht und öffentliches Recht

Sprechzeiten:

im Anschluss an die Lehrveranstaltungen oder nach Voranmeldung über das Sekretariat.

(0221) 470-5589
CvGall(at)uni-koeln.de

Jüngste Veröffentlichungen

Forschungsschwerpunkte

  • Verfassungsvergleichung
  • Recht und Justiz in Osteuropa
  • Europäischer Menschenrechtsschutz

Forschungsprojekte

To top

Kurzvita

01.02.2012 Ernennung zur Juniorprofessorin für Ostrecht und öffentliches Recht  (W 1) an der Universität zu Köln    
seit März 2011

Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde

Februar-August 2011 Visiting Scholar an der Columbia Universität Law School New York, USA
2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln
seit 2010 Dozentin für Osteuropäisches Recht an der Universität zu Köln
Mai 2010 Dozentin für Deutsches Staatsrecht an der Ivane Javakhisvili Universität Tiflis (Georgien)

März 2009

Verleihung des Klaus-Mehnert-Preises zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde.

2008

Promotion zum Dr. iur.; Thema der Arbeit: „Die Konzepte ,staatliche Einheit‘ und ,einheitliche Macht‘ in der russischen Theorie von Staat und Recht“.

2007-2009

Referendariat am OLG Celle mit Stationen im Auswärtigen Amt, Berlin, der Europäischen Kommission, Generaldirektion Verkehr und Energie, Brüssel, sowie der Sozietät White & Case, Hamburg.

2005-2007

Promotionsstudium an der Universität zu Köln, Promotionsstipendium des DAAD.

2005

1. Juristisches Staatsexamen in München.

1999-2005

Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians- Universität, München.

2002-2003

Auslandsstudium an der Karlsuniversität, Prag.

1998

Abitur in Berlin.

To top

Veröffentlichungen, Lehre und Vorträge

To top