zum Inhalt springen

Dr. Tomasz Milej

 

 

 

 

Kurzvita:

Seit 3. November 2003

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ostrecht der Universität zu Köln (Frau Professorin Dr. Angelika Nußberger M.A.), seit 1. Februar 2009 Akademischer Rat auf Zeit

13. November 2006

Promotion zum Dr. iur.; Thema der Arbeit: „Rechtsprechung als Dialog. Zur Entwicklung des Rechts auf ein faires Strafverfahren in der polnischen Verfassungsrechtsprechung mit Blick auf die Entscheidungspraxis des EGMR und ausländischer Verfassungsgerichte“

Oktober 2002

Verleihung des DAAD–Preises für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender durch die Europa-Universität Viadrina

April 2002 – Oktober 2003

Promotionsstipendiat des Landes Brandenburg

Oktober 2001 – Oktober 2002

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für öffentliches Recht insbesondere Völkerrecht, Europarecht und ausländisches Verfassungsrecht des Herrn Prof. Dr. Wolff Heintschel von Heinegg im Rahmen des Projekts „Multimediale Juristenausbildung“

August 2002

Diplôme d’Université en Intégration Européenne, Université Jean Moulin Lyon 3, Faculté de Droit

Oktober 1995 – Januar 2002

Studium des deutschen Rechts an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. Erstes Juristisches Staatsexamen im Land Brandenburg

Seit 2000

Zertifizierter L.i.N.D. – Counselor (Lernen in Neuen Dimensionen), EREW-Akademie, Viersen

Oktober 1995 – Mai 2000

Studium des polnischen Rechts an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznan, Thema der Magisterarbeit „Meinungsfreiheit in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, des Bundesverfassungsgerichts und des polnischen Verfassungsgerichtshofes“

Bis 1995

LXVII Allgemeinbildendes Gymnasium (gegenwärtig Jan-Nowak-Jeziorański-Liceum) bei der Pädagogischen Fakultät der Warschauer Universität.

To top