zum Inhalt springen

Diskussionsveranstaltung

Rückblick: Die Ukraine zwischen Korruption und Reformen

Am 5. Juli fand an der Universität zu Köln eine Diskussionveranstaltung zum Thema "Die Ukraine zwischen Korruption und Reformen - Wo hakt es auf dem Weg zur Demokratie?" statt. Veranstaltet wurde diese vom Zentrum für Liberale Moderne in Zusammenarbeit mit dem Lew Kopelew Forum und dem Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung.

Zur Veranstaltung durften wir hochkarätige Diskussionsteilnehmende begrüßen. Neben Marieluise Beck, ehemalige MdB, Katja Lenzing von der Europäischen Kommission, haben wir uns besonders über die Teilnahme von Adam Sytnyk, Leiter des ukrainischen Antikorruptionsbüros gefreut.

Allen Teilnehmenden und den zahlreichen BesucherInnen sei herzlich gedankt.

"Man muss immer an die verbundenen Augen der Justitia denken"

Prof. Dr. Dr. h.c. Angelika Nußberger M.A., Vizepräsidentin des EGMR und Direktorin des Instituts für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung im

Interview mit Clara zu Löwenstein, Straßburg/Berlin, 29.05.2018

 

 

Osteuropa-Recht

Neues Heft erschienen: Verfassungskrise in Polen (1|2018)

Die vom Institut mitherausgegebene Zeitschrift "Osteuropa Recht", Heft 01|2018 ist erschienen. Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit der Verfassungskrise in Polen. Piotr Czarny beleuchtet in einem Beitrag die Hintergründe der Justizreformen und des Streits um den Verfassungsgerichtshof. Im Folgenden werden dann einzelne Teilaspekte erörtert: u.a. das Urteil des Verfassungsgerichtshofes vom 9. März 2016 von Szymon Pawloswki sowie die Situation der Medienfreiheit in Polen durch Tina de Vries.

Die aktuelle Ausgabe können Sie über die nomos e-library beziehen.

 

 

 

Beitrag

Caroline von Gall zum Verhältnis Russlands zur EMRK

In einem Spotlight (16/2018) des Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien erläutert Caroline von Gall das Verhältnis Russlands zur EMRK und die gegenwärtige Bedeutung des Europarats und der Europäischen Menschenrechtskonvention in Russland.

 

 

Stipendien

Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte in Polen

Das polnische Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung vergibt in Kooperation mit dem DAAD u.a. Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte und Sommerkurse an polnischen Hochschulen. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des DAADs.